Direkt zum Inhalt wechseln

Die Künstler

Michael Behrend Hansen

Kunstneren Michael Behrend Hansen, med galleri i Roskilde, er en billedhugger med en klar og tydelig stemme. Værkerne viser et hjerte for mennesker og deres kamp i livet. Michael arbejder stort set udelukkende i granit og bronze. Kunstværkerne er en vigtig kommentar til det samfund, vi lever i. Han retter søgelyset både mod det enkelte menneskes skæbne og den daglige kamp samt mod de store udfordringer i den vestlige verden, som blandt andet immigration og krig udgør.Skulpturerne er engagerende og et godt udgangspunkt for at diskutere det samfund, vi lever i.
Michael Behrend Hansen er kunstneren bag Verdensmål 1 på Løkken skulpturrute.

Lise Vestergaard

Street-Art-Künstlerin, die sich mit viel Herzblut für den Klimaschutz einsetzt und durch ihre Kunst Nachhaltigkeit vermittelt. Lise hat in Løkken die Kunstwerke „Blown Away“ (2019) und „Natures Way“ (2020) erschaffen, beide in Zusammenarbeit mit dem Kulturhus Løkken. Im Laufe der Zusammenarbeit im Jahr 2022 hat Lise 17 neue Kunstwerke in Løkken kreiert, welche je einem der 17 UN-Ziele zugeschrieben ist. Lise Vestergaard arbeitet international und unterstützt gerne freiwillige Projekte für eine grünere Zukunft. Sie ist fasziniert von kräftigen Farben und spielt gerne mit Licht und Schatten. Wenn sie an ihren Werken arbeitet, lässt sie sich fortlaufend vom Arbeitsprozess inspirieren.

Jane Mikolajewicz

Sie ist ein echtes Multitalent mit einer Vorliebe für Formen, am liebsten runde, sowohl bei ihren Gemälden als auch bei ihren Werken aus Keramik. Jane, deren Signatur MIKO ist, möchte mit ihrem Beitrag Løkkens Kultur würdigen. Begriffe wie Wärme, Sonne, Wind, Möwen, Fische, Badegäste, Ballspiel und Kinder inspirierten sie zu ihrem Wandgemälde auf dem Erik Larsen-Pfad – aber auch dem Corona-Virus wurde auf diesem Werk ein Stück weit verewigt. Auch Schilder und Steine in Janes unverwechselbarem Stil finden Sie entlang des Kunstpfades.

Nina Friis

Galeristin und vielseitig begabte Künstlerin aus Løkken. Nina hat eine Vorliebe für klare Pastelltöne und lässt sich vom Licht und der Nordsee inspirieren, die sich mit all ihren Wahrzeichen häufig in ihren Ölgemälden und Keramikwerken wiederfindet. Neben dem großen Ton-Fresco für den Anders Norre – Pfad, steuerte sie auch viele Ton-Fische und ein breites Wissen zum Projekt bei.

Britta Kornum

Erfrischend und detailverliebt ist ihre Kunst. Sie ist kreativ, fantasievoll und fleißig. Britta liebt sanfte Farbverläufe und spielt gerne mit Nuancen, ob in einem Meer aus Blumen, als Gestalt oder in Tiergesichtern. Sie liebt es, kreativ zu arbeiten und hat sich darin einen Freiraum geschaffen – sie malt immerzu und auf allem. Um die Schule herum finden Sie jede Menge verschiedener Werke von Britta. Brittas Begabung, ein Meer aus Blumen zu erschaffen, zeigt Sie auf der großen Märchenwand auf dem Erik Larsen-Pfad. Sie bemalte außerdem viele Steine im selben Stil.

Jørgen Ussing

Ein Meister der (Aquarell-)-Zeichnungen und nebenbei auch noch Architekt. Ein Lebenswerk, geprägt von seinem Auge fürs Detail und natürlichen Farben. Gepaart mit einem Herz für Lokalgeschichte und gutes Essen hat er mit diesen Eigenschaften bereits zu zahlreichen künstlerischen Initiativen und Produkten in Løkken beigetragen. Diesem Projekt hat Jørgen einen Fischschwarm auf einer Mauer hinter dem Nørre Torv beigesteuert und kann daher nun ebenfalls Street-Art-Künstler in seinen prall gefüllten Lebenslauf schreiben.

John Kristensen

Künstler und Gallerist aus Løkken. Er legt großen Wert auf kleinste Details, wenn er die Natur und verschiedenste Szenen aus Løkken wiedergibt, die sich vor seinen Augen abspielen. John hat bereits einige ältere Wandgemälde in Løkken gestaltet – Vinduet (Fenster) und Hav (Meer). Er malt auf Öl und sitzt mit seiner Staffelei gerne genau dort, wo die Natur ihre Wunder vollbringt und stellt seine Kunstwerke gerne erst dann fertig, wenn die gleichen Bedingungen herrschen. John hat diesem Projekt zwei weitere Wandgemälde auf den versteckten Pfaden beigesteuert.

Zita Svendsen

Ideenreiche und fleißige Stimmungskanone, die figuratives und knalliges Design mit naiven oder expressiven und surrealistischen Einflüssen liebt. Zita liebt Farben. Sie gestaltete den Betondeckel am Teerplatz, Teile der von Erik Larsens Stil inspirierten Mauer auf dem Erik Larsens-Pfad und vieles mehr, z.B. aus Faserzement und Ton. Ihr sind darüber hinaus eine Vielzahl an Steinen, Schildern und Faserzement-Werken zuzuschreiben. Zitas Inspiration sind Natur, Himmel, Meer und Küste und Farben und Formen erscheinen ihr fast schon im Traum.

Storm og Øjvind

Der 12-jährige Storm und sein Vater haben mit ihrem urbanen Stil und dem konsequenten Ausdruck mit Stift und Acrylfarbe wundervolle Formen auf eine Fensterpartie der Schule gezaubert mit Motiven aus dem Meer und dem Schulalltag, sowie einer gezeichneten Fabel über Umweltverschmutzung. Darüber hinaus haben Sie einen langweiligen und verrosteten Schornstein in einen ansehnlichen Fischer verwandelt, der am Haus Strandpavillonen steht und auf das Meer blickt. Ihre gemeinsame Kreativität kennt keine Grenzen.

Lone Ejstrup Jensen

Mit einem Klumpen Ton in der Hand und ihrem umfassenden Wissen hat Lone den Kunstpfad geprägt – und zwar mit Fischen aus Ton, Gemälden auf den Sockeln von Fahnenstangen, sowie bunten Fischen und Fantasiewesen entlang der gesamten Route. Lone beschäftigt sich mit allerlei Künstlerischem, am meisten aber mit Keramik, Zeichnungen und Gemälden.

Vibeke Haagensen

Liebt es, Marienkäfer und schöne kleine Fische zu gestalten. Vibeke arbeitet gerne mit Farbverläufen und simplen Formen. Sie liebt es, naive und fröhliche Dinge aus Faserzement, sowie Steine und Schilder zu gestalten. Auf der Mauer auf dem Erik Larsens-Pfad wimmelt es vor Marienkäfern in Vibekes Stil. Vibeke hat der Kunstpfad auch viele Bretter und Fische zu verdanken.

Hanne Rubæk

Liebt es zu zeichnen und zu malen. Inspirieren lässt sie sich hierbei überwiegend von der Natur. Sie liebt es, Fische, Badehäuschen, Dänemark-Flaggen und Fischkutter zu malen. Sie hat viele fantasievolle Steine und farbenfrohe Fische und Schilder entworfen, welche überall in Løkken zu finden sind.

Sanne Nørskov

Töpferin und Multitalent mit breitem Wissen, Tricks und technischen Fertigkeiten. Zu ihren Werken auf dem Kunstpfad zählen viele glasierte Tonfische, Vasen u.ä. Sie gehört darüber hinaus zu den Schildermachern dieses Projektes. Sanne arbeitet meist mit Ton, mag aber auch detailreiche Acrylgemälde mit vielen Farben und Formen, sowie 1000 andere Dinge.

Lone Skovbo Frederiksen

Sie ist kreativ und liebt die Natur und das Meer das ganze Jahr über. Darum entwirft sie die verrücktesten Formen oder jede Menge kreative und figurative Kreationen in fröhlichen Farben. Ihren fantasievollen Stil können Sie an verschiedenen Orten bewundern, ob als Tonfisch, Betondeckel oder auf Steinen.

Carl Smith

Amerikanischer Künstler, hauptsächlich im Bereich Mixed Media. Lebt in Berlin. Weltweit in mehreren Galerien vertreten. Inspiration findet Smith in den Erlebnissen der Großstadt. Mit der Sprache der Urban Art versucht Smith, visuelle Geschichten und Anekdoten mit Humor zu erzählen. Bevorzugte Materialien sind Acryl sowie Sprüh- und Mischtechnik. ​

Jakob Krogh

Bildhauer, der ebenfalls viel mit Faserzement arbeitet.  Jakob hat zahlreiche Skulpturen aus Eisen und Faserzement. Er hat dem Projekt die Skultpur „På Vej“ (dt.: „unterwegs“) beigesteuert. Er gestaltet am liebsten Menschen, meist schmale.

Siw Heier

Töpferin aus Oslo, die wundervolle detaillierte Blasenfische in fröhlichen Designs gestaltet. Siw entwirft Tonkunst fåur ihren Laden Embla in Oslo. Gerne gestaltet sie üppige badende Frauen und Tassen und Kannen mit Tierköopfen. Sie war selbst als Sommergast in Løkken und unterstützt daher gerne die Umwelt und den Badeort mit ihrem Design. Sehen Sie sich beispielsweise den Kugelfisch am Kunstpavillon an.

Bodil Dam

Billedhugger, Bodil Dam er indehaver af Galleri PondCottage Art ved Vrensted.

Værker i Løkken: Solhvervssøjlen ved vandtårnet, Vrede Måge på Lilletorv samt de to solsorte på sokkel i forbindelse med Løkken Kunststi. Solsortene er lavet i stentøjsler og er to hanner, som har fundet et sted at sidde og holde øje med byens liv.

Trine Reinfjell

Fantasievolle Künstlerin aus Oslo mit einem Hang zu witzigen und humorvollen Formen und Steingut mit schiefen Zähnen. Trine liebt die Natur am Meer. Bei ihr steht der Klimaschutz auf der Tagesordnung und daher unterstützt sie dieses Projekt gerne. Tagsüber findet man Trine in ihrem Laden Embla, wo sie zeichnet und ihre Kunstwerke mit schiefen, witzigen Details versieht. Ihre lustige Tonkunst finden Sie besonders in der Nähe des Wasserturms und beim Signalmast.

Maria Ellermann

Kreative Designerin, Fotografin und Grafikerin. Maria malt überwiegend mit Acrylfarben auf Leinwand, aber arbeitet auch gerne mit Verzierungen. Maria hat besonders viel Erfahrung mit Farben, Formen und Zeichenkunst für Kinder. Aber auch Wandgemälde zieren ihren Lebenslauf. Maria hat unsere eigene künstlerische Schatzkarte gestaltet. Sie liebt Farben und Muster und Kunst, die etwas bedeutet.

Astrid Helene Lundgren

Astrid Helene Lundgren hat ihr ganzes Leben lang gemalt und gezeichnet. Sie ist in Tornby geboren und aufgewachsen und ist kürzlich aus Deutschland nach Hause zurückgekehrt, nachdem sie dort in den letzten Jahren gelebt und gearbeitet hat. Sie hat die Kunstschule in Leipzig besucht. Astrid kennt sich mit vielen Materialien aus, zeichnet vor allem aber mit Markern und malt mit Wasserfarben. Sie liebt es, Tiere und Menschen zu porträtieren.